Usedomtour
    Freitag, der 17. Juni 2016
    Unsere "Tour d'Usedom" von Leipzig über Waren/Müritz nach Bansin/Usedom mit dem
    RennRad in 2 Etappen!      Erfolg beginnt immer mit guter Vorbereitung!


Das Team besteht aus 5 plus 1 gut trainierten Fahrer. 465 km und 1700 hm sind zu überwinden!
Andy, Alex, Reiner, Volker, Andreas & Norbert aus HH sind dabei! Das Begleitfahrzeug wird wieder
von Moni gefahren :-) ! Unterkünfte fürs Team hat der Volker ausgesucht und gebucht.

  • 1. Etappe: 17.06., wir treffen uns 02:30 Uhr und starten 03:00 Uhr. 320km vom Leipziger Zentrum
        nach Waren an der Müritz. Mein erster 300ter in 2016... ja, der 1. ü 300ter RadMarathon sowieso!
        Nach 61km und 2,45 Std. unsere erste Rast auf einem Parkplatz vor dem Toren Dessau's.
        04:51 Uhr, es ist Sonnenaufgang, herrlich! Der nächste Stopp soll bei km 105 in Wiesenburg sein.
        Gegen 11:30 Uhr wollen wir 175km gefahren haben und auf dem Zeltplatz Steckelsdorf ankommen.
        Havelberg, km 207, Zeitplan noch OK? Hier kann sich das Team im Havelberger Hotel-Restaurant
        eine weitere 1/2 Std. Pause gönnen! Lohnenswert, dass weckt sehr schöne Erinnerungen in mir.
        Pritzwalk, km 248 ca. 16:00 Uhr, hier könnte Norbert aus HH uns überraschen. Schau'n mer mal!
        Nächste Station auf der Tour ist Röbel km 300! Das Tagwerk 320km, erreichen wir in Waren/Mür.
        Die Unterkunft ist im "Hotel am Brauhaus" gebucht und ein Tisch für das Abendessen Reserviert!
        Den Zeitplan kannst Du gern als pdf hier nachlesen. Und den 1. gpx Track gibt hier!

  • 2. Etappe: 18.06. 145km 09:00 Uhr, nach dem Frühstück, startet das Team von Waren nach
        Bansin, vom Hotel am Brauhaus in Richtung Norden. ... Reuterstadt/Stevenhagen mal schnell, wer
        mag, einen Kaffee trinken. Wir sind nicht in Zeitdruck! Altentreptow, km 57 unser erster wirklicher
        Boxenstopp. 12:30 Uhr, km 71 Parkplatz Klempenow, der letzte Halt mit Begleitfahrzeug. Noch ein-
        mal Proviantfassen. Die verbleibenden 75km auf die Insel sitzen wir auf der halben Backe ab
        und treten Rest mit einem Bein ;-) ! Hoffe ich! Die Mädels im Begleitfahrzeug werden freigestellt,
        wir schicken sie schon mal vor! Das Team hat sich für den Weg auf die Insel, mit der Fähre in
        Kamp-Karnin entschlossen. Weil... Eine Seefahrt die ist lustig eine Seefahrt, die ist schön... :-)
        Die Seebrücke Bansin ist erklärtes Etappen Ziel! Fotoshooting vom erfolgreichen Team, muß sein!
        Anschließend zum "Forsthaus Langenberg", es wird so gegen 18:00 Uhr sein.
        Zeitplan als pdf hier. Jetzt gutes Bier trinken u. Essen satt, mit guten Freunden. So lob ich mir das!
        Der 2. gpx Track Waren/Müritz-Bansin/Usedom ist hier! Den 3. gpx Track Altzernativ-Track hier!

        Mein Wunsch für das Team, Gesund, sowie sturz- und pannenfrei die Etappenziele zu erreichen!

  • Sonntag, der 19.06. nach dem Frühstück, mal 3 Kaiserbäder gucken und 9,5km bis hier hin fahren!
    Natürlich sind Nicole und Moni auch dabei, hoffen wir! Andy's Idee, Räder für die Damen gibt es vor
    der Haustür im Hotel "Forsthaus Langenberg". Nach dem Mittag fahren wir zurück in die Heimat nach
    Leipzig bzw. nach Hamburg. Die Rückfahrt von der Sonneninsel Usedom fahren Norbert, Nicole, Alex,
    Andy und Moni ganz unspektakulär und ohne nenneswerter Abenteuer, dafür entspannt mit dem Auto.
    Reiner, Andreas und ich, brauchen den Nervenkitzel und haben uns für die "Postkutsche" entschieden.
    Für Sparfüchse, 22 Euro/Person plus 9 Euro fürs Fahrrad. Na, schau'n mer mal, ob wir mit einmal
    umsteigen, auch gut und mit unseren Rädern in Leipzig ankommen.




    Mein Fazit.
  • Erster Tag! Ein Tag zum Vergessen, sollte man denken. Vom Start an, 170 km im Regen zu fahren,
    nee... das vergisst Volker so schnell nicht. Ok, die letzten 150 km waren dann schon deutlich besser.
  • Zweiter Tag! Die Welt war wieder in Ordnung, Sonne und Rückenwind. Wir hatten wieder Spass!
    Ab Waren, war auch Norbert bereit, mit uns nach Usedom zu fahren! Eine kleine Prüfung ca. 5 km,
    in form von Kopfsteinpflaster konnte die Stimmung ebenso wenig trüben, wie die abenteuerliche Fähre
    gen Insel Usedom. Wir haben unser Ziel erreicht, die Seebrücke in Bansin! Sturzfrei und ohne Pannen!
  • Dritter Tag! Mit dem Rad die Kaiserbäder abradeln um dann den Grenzübergang Niemcy - Polska
    zu besuchen, dass war eine gute Idee, zum Abschluss unserer "Tour d'Usedom" !
    Das Abendteuer Flixbus zurück nach Leipzig haben wir auch gut überstanden.
    Danke Moni, unser Helfer und Fotograf im Begleitfahrzeug!   Danke, dass ich wieder dabei sein durfte!

  • Vor dem Start Start Leipzig Mitte
    Pilgerfrühstück Boxenstopp
    Hotel am Brauhaus Hotel am Brauhaus
    Boxenstopp Boxenstopp
    Seebrücke Bansin Seebrücke Bansin
    Seebrücke Bansin Seebrücke Bansin
    Forsthaus Langenberg 3. Tag Usedom on Tour

      Diese Seite erreichst Du auch unter:  www.volker.in-le.de   Sie ist Teil eines Frameset, bring mich bitte nach hause!

    Seitenanfang