Vätternrundan 2011!
300 Kilometer Vätternrundan am 17./18. Juni 2011 in Motala / Schweden

Mit Ingos organisierter Reise wollen wir, das sind Reiner und der Volker die Vätternrundan fahren. Angereist von Leipzig, begann unsere gebuchte Fahrt, mit dem Bus in Hamburg. Mein Auto stellten wir bei unserem Hamburger Rad-Freund Norbert unter! Mit 2 Fährverbindungen über Dänemark trafen wir gegen 08:00 Uhr im schwedischen Borghamn ein. Dort verbrachten wir zwei Nächte in einer Jugendherberge. Kurz das Zimmer belegt und dann mit dem von Ingo organisierten Linienbus nach Motala, zur Startnummernausgabe! Hier trafen wir auf Dietmar aus Leipzig und seinem Bruder Thomas. Gleiche Startzeit, gemeinsam fahren, so war der Plan! Nach Wetterprognose sollte es ein sonniger und trockener Tag werden.
  • Motala, Startzeit 04:26 Uhr. Wir wollten es ruhig angehen lassen und dafür den ersten Stopp in Hästholmen nach 43 km ausfallen lassen. Doch es kam anders! Im Sog des Feldes und ein viel zu schnellem Tempos, haben wir Dietmar und Thomas aus den Augen verloren.
  • Gränna, nach 81km hielten Reiner und ich eine kurze Rast. Peer aus Stade war nun schon eine Weile bei uns. Er stellte sich unermüdlich in den Wind, Führungsarbeit machte Ihm Spaß!
  • Jönköping, nach 109 km war ich Platt! Hafergrütze mit Preiselbeersauce und einem Pott Kaffee machten mich wieder flott. Kleine Planäderung: Ich suchte mir eine Gruppe wo ich gut mit fahren konnte und wir trafen uns an den Verpflegungsstellen wieder.
  • Fagerhult, nach 140 km Milchbrötchen essen und Honigwasser trinken, mit Reiner u. Peer gleich weiter! Wir finden immer verschiedene Gruppen, wo es Spaß macht mit zu fahren.
  • Hjo, nach 178 km! Durch mein angepasstes Tempo, erhole ich mich schnell. Treffe wieder auf Reiner und Peer. Die Taschen mit Milchbrötchen und Bananen voll, steigen wir auf!
  • Karlsborg, der Kilometer 210! Hier treffe ich beim Losfahren auf Dietmar und Thomas. Krämpfe die sich vor ca. 50 km angedeutet hatten, sind nun Geschichte! Habe mich erholt!
  • Boviken, nach 232 km sind alle wieder zusammen, Dietmar und Thomas, Reiner mit Peer und der Volker. Belohnt werden wir mit herrlicher Natur und Sonnenschein! Top !
  • Hammarsundet, 262 km liegen hinter uns! Von der Brücke aus sehen wir den Vätternsee. Super! Ab jetzt wird es hügelig. Kein Feld mehr, es wird hintereinander in kleinen Gruppen gefahren, das Quälen beginnt für viele Fahrer.
  • Medevi, der km 282! Ich hätte diesen letzten Halt fast verpasst. Dietmar, Thomas und ich brauchen diese Pause! Reiner und Peer ließen diese Rast aus. Nach gefühlten 15 min. fuhren wir weiter und finishten kurze Zeit später!     Medaille um den Hals, glücklich und fertsch!

    Die Teamorder ist aufgegangen, es hat Spaß gemacht und wir sind Sturz- und Pannenfrei,
    bei Sonnenschein, nach 300 Kilometer in Motala ins Ziel gekommen!
    Unsere Heimreise war, wie zu vor unsere Anreise, sehr angenehm. Dauerregen störte uns nicht, wir saßen ja heute bequem und entspannt im Reisebus ;-) !
    Danke an den Veranstalter, die Sponsoren und die Zahlreichen Helfer! Danke Ingo!
  •   Vätternrundan (300 km ) Motala / Schweden 
     Startnummer:  Startnummer:  Startnummer:  Startnummer:  Startnummer: 17460
    17439
    17453
    17384
    17385
    -Reiner Saage
    -Peer Nekarda
    -Volker Saage
    -Dietmar Wand
    -Thomas Wand
    - 12:10 Brutto
    - 12:18 Brutto
    - 12:35 Brutto
    - 12:37 Brutto
    - 12:37 Brutto
    - 09:56 Netto
    - 10:04 Netto
    - 10:22 Netto
    - 10:24 Netto
    - 10:24 Netto
    (30 km/h) 
    (30 km/h) 
    (29 km/h) 
    (29 km/h) 
    (29 km/h) 


    Vor dem Start Motala / Schweden
    Das Rennen Vätternrundan
    die Finisher Die Finisher
    Medaille Doplom & Medaille

      Diese Seite erreichst Du auch unter:  www.volker.in-le.de   Sie ist Teil eines Frameset, bring mich bitte nach hause!

     Und mit dem Link bist Du in Schweden ... www.vatternrundan.se   ... die offizielle Seite zur Anmeldung zum Start in Motala!

    Seitenanfang