Saage volker zu mir!
Sport mit 56... oder warum sich Volker eine McMinn wünscht!

Wir schreiben das Jahr 2007! Alles wird (ist) anders!
Heute blicke ich nun voller Wehmut auf 3 wunderschöne und intensive "Läufer Jahre" zurück. Wettkämpfe sind wie Salz in der Suppe. Mit
vielen Freunden konnte ich so manchen 10er oder Halbmarathon finishen. 42,195 km von Leipzig nach Halle in  04:24:52 oder der erfüllte Traum vom Berlin Marathon ließen Endorphine satt aufsteigen!     Im April bin ich noch den 27. Berlin HM und einen 10er in Leipzig unter Schmerzen gelaufen.   Ein Arztbesuch war nun dringend angeraten!   Mein linkes Bein signalisierte mir schon Wochen Muskelschmerzen
in der Po Backe, der unteren Leiste und dem Oberschenkel.            Die Konsequenz der vernichtenden Diagnose, (Coxarthrose im linken Hüftgelenk) heißt für mich Laufverbot!      Eine zweite eingeholte ärztliche Meinung und die Schmerzen, bestätigten mir leider alles :-(   !
Aquajogging, schwimmen u. Fahrrad sind als Therapie und zum Muskelaufbau angesagt. Die Hoffnung stirbt zuletzt, heisst es! Nein, mein Leben ohne Sport will und kann ich mir nicht vorstellen! Schwimmen, Radfahren oder Surfen auf dem Kulki... ist das etwa zuviel verlangt! Nein! Triathlon am Kulki mit vielen Freunden, soll er für mich ausfallen? Nein! Volker findet immer einen Weg! Ja! Staffeltriathlon mit dem klangvollen Namen "A.V.R. Saage 3athlon in LE" ist der Königsweg! Danke Almut, danke Ronny! Ich bin mit dem Rad hier wieder dabei :-)
Sommer 2007:   Rad-Ausfahrten mit Freunden,   halten alte  Männer fit und machen  Spass.
Ich hab für mich eine gute alternative zum  Laufen gefunden!  Auch hier gibt es das Bier danach!
Meine kleine Welt ist fast in Ordnung! Wenn, ja wenn die  Schmerzen  beim Gehen nicht währen.
Längere  Strecken am Stück  vermeide ich immer  öfter.  Deshalb meine  Entscheidung  für mehr
Lebensqualität ! Am 07.11.2007, ist Vorstellungstermin in der  Orthopädischen Uniklinik Dresden!
Die McMinn wird am 25.01.2008 ein Teil von mir!  Erkenne das Mögliche, es geht immer weiter!
Eine  McMinn  ist die  neue  Generation des Hüftgelenkes, eine Hüftkappenprothese. Sie kann bei
jüngeren  und  sportlichen  Patienten  zur Anwendung  kommen. Die McMinn bringt viele Vorteile
für junge und aktive Menschen!   Also, nur das  Beste,  ist für  Volker  "X" gerade mal gut genug!
...Und wie es mir nach der  OP  ergangen ist, kann und wer mag, sehr gerne gleich weiter lesen!                 Meine Radfreunde

Radfreunde
Meine McMinn und der Wille zum Erfolg !
24.01.2008          

- 11:00 Uhr  
- 18:00 Uhr  
Gemeinsam mit Almut und Birgit reiste ich nach Dresden in das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus.
Almut hat uns gefahren und Birgit mietete sich in einer Pension ein, um mich täglich besuchen zu können.
Aufnahme in der Orthopädischen Klinik und Gespräch mit Oberarzt Dr. Kirschner
Letztes Essen (ohne McMinn, hab ich natürlich damit gemeint.)
25.01.08 - Tag 0  

- 13:30 Uhr  

- 15:30 Uhr  
- 17:30 Uhr  
Tag der OP. Frühstück und Mittag fällt aus, dafür wird ausgiebig geduscht. Der Arzt legt den Katheder,
er drückt :-( und die Schwester meint, mein Popöchen rasieren zu müssen ;-)
Ich werde zur OP gefahren. Jetzt geht alles ganz schnell. Vom Bett über die Schleuse, auf den OP-Tisch. Angeschnallt, Wärmedecke drüber, Narkose und ... Filmriss ....
Vom Chef OA Dr. Kirschner hab ich meine McMinn bekommen. Ich wache auf! Alles OK, was will Volker mehr!
Im Wachzimmer der erste Besuch von Birgit, anschließend eine schmerz- und schlaffreie Nacht.
26.01.08 - Tag 1  
- 07:00 Uhr  
- 09:00 Uhr  
- 10:30 Uhr  
- 15:30 Uhr  
- 20:00 Uhr  
Wieder zurück in meinem Zimmer.
Ich werde gewaschen (hätte lieber geduscht), anschließend Frühstück, aber Hunger hatte ich eigentlich nicht.
Ab auf Station 1, hier ich bekomme meine zwei Eigenblutspenden. Jetzt fühl ich mich gut.
Der Physiotherapeut stellt mich auf die Füße, das fühlt sich auch gut an, aber für heute reichts.
Lieber Besuch für mich.
Dank Ohropax, 8 Stunden durchgeschlafen.
27.01.08 - Tag 2  

- 10:45 Uhr  

- 16:00 Uhr  
Waschen und frühstücken, dann kommt der Katheder wieder raus und der Tropf ab.
Kann mich selber hinstellen = Super!
Drainage wird entfernt. hätte ich auch selber gekonnt :-) Ab jetzt kann ich im Zimmer und zur Toilette laufen. Keine Schmerzen, alles bestens!
Lieber Besuch für Volker.
28.01.08 - Tag 3  
- 11:00 Uhr  

- 16:00 Uhr  
09:20 Uhr ist Visite, anschließend wird der Verband gewechselt. Die Narbe ist sehr groß, sieht aber gut aus.
Physiotherapie. Ich bekomme den richtigen Umgang mit den Unterarmstützen gezeigt. Muskelaufbau und ich kann mit Spreizkissen auf der nicht operierten Seite liegen.
Wieder lieber Besuch.
29.01.08 - Tag 4  
- 09:00 Uhr  



- 16:00 Uhr  
Visite heut schon 08:30 Uhr, Narbe und Beinlänge werden kontrolliert. Alles Top!
Physiotherapie. Über den langen Flur laufen (geht ja gut) weiter zum Treppenhaus. Auch das Treppensteigen geht schon ohne besondere Anstrengung und vor allem schmerzfrei. Die McMinn ist vom ersten Tag an voll belastbar. Muskelaufbau und -lockerung dann weiter zum Laufband: 8 min mit 1,5 km/h laufen, Gangbild-kontrolle und -korrektur. Ich fühle mich Top!
Und auch heute wieder, lieber Besuch.
30.01.08 - Tag 5  

- 09:00 Uhr  

- 16:00 Uhr  
Heute werde ich zum Röntgen gefahren, dann bekomme ich neue feste orthopädische Strümpfe.
Die "braunen" sehen schick aus. Frauen würden mich jetzt beneiden ;-)
Physiotherapie. Weiter mit Dehnen, Muskelaufbau, Stufen steigen, auf und ab, ohne Hilfe! Dann wieder aufs Laufband: 10 min 2 km/h - Top.
Und auch heute wieder, lieber Besuch.
31.01.08 - Tag 6  
- 10:30 Uhr  


- 16:00 Uhr  

Visite 09:00 Uhr, alles OK.
Physiotherapie. Wieder Dehnen und Muskelaufbau. Gehilfen werden jetzt (verkehrtherum) als Stock benutzt. Langsam und konzentriert gehen, wenig Druck auf den Stöcken und ohne zu hinken. Sehr gutes Laufgefühl!
12 min Laufband mit 2 km/h - Gangbildkorrektur.
Selber größere Runde im Klinikum gelaufen. Treppen steigen auf und
ab, ich bin sehr zufrieden mit meinenFortschritten!
01.02.08 - Tag 7  
- 09:00 Uhr  
- 12:00 Uhr  
- 14:00 Uhr  

Nach der Visite ist Tag der Entlassung!
Visite und Abschlussgespräch mit OA Dr. Seifert. Und weg ist er :-)
Ankunft im Reha-Zentrum Bad Düben.
Aufnahmegespräch mit dem Arzt ... und die Reha kann beginnen!

Fazit:  




McMinn
Für Volker ist das Beste gerade mal gut genug ;-) Es war die richtige
Entscheidung, meine McMinn in der Orthopädischen Uniklinik Dresden,
vom Chef OA Dr. Kirschner einsetzen zu lassen!                Danke!                     Meine McMinn, die TEP!


3 Wochen Reha  




Anschlussheilbehandlung in Bad Düben, ich fühle mich unterfordert! Zwischen den Anwendungen finde ich immer Zeit, Vormittag sowie Nachmittag jeweils eine Stunde spazieren zu gehen. Erst langsam, dann in der
3. Woche schon schneller und um die 5 km am Stück. Super!
So hab ich mir meine Genesung vorgestellt :-) !


IRENA  




Intensive Reha Nachsorge in der  Medica Klinik!    Das wird mein sechs
Wochenprogramm bis zum Leipzig Marathon! Nein, nicht die 41.195 km,
Volker hat sich für den 4 km Fun Run gemeldet ;-) !


21.03.2008  




netter Besuch
Gesundheitsbesuch von vielen  Freunden :-) !   Es war ein sehr schöner
Abend, danke liebe  Freunde!    Wir sehen uns alle zur  Nudelparty  am
Samstag, den 19. April 2008  18.00 Uhr. Ich freu` mich schon jezt drauf!
Die Fotos sind vom gemeinen Knipser, nicht eins ist scharf :-(   na TOLL!         Mein Besuch, liebe Freunde!


20.04.2008  

Mein erstern Lauf, der 4 km Fun Run, zum Leipzig Marathon! Ich bin das erste mal wieder mit Freunden dabei!

Herbst 2008 

Auf meinem Konto stehen 2 Radrennen und 1 Staffeltriathlon! Schmerzfrei, die OP hab ich im Alltag vergessen!

Anfang 2009 





Es sind schon 3 Radrennen und 1 Staffeltriathlon geplant! Natürlich wieder mit vielen Freunden :-) !
Laufen... nein, Volker läuft nicht mehr! Meine McMinn und das rechte, nicht operierte Hüftgelenk sollen lange halten! Jeden zweiten Tag trainiere ich auf dem Rollentrainer, min. 1 Stunde. Das hält fit und bringt mich mit guter Kondition über den Winter, ins nächste Rennen! Die NeuseenClassics am 01.06. 2009 über 70km sollen es sein! Nach jedem Finish gibt es wieder einen Rennbericht, wer mag, kann den Bericht gern hier lesen!

Januar 2010 



Ich fühle mich Topp fit! Für 2010 sind schon wieder einige Wettkämpfe mit Freunden gebucht!
Wer will, kann Berichte unter dem Button  "CyclingDays"  nachlesen, viele Bilder sind dort auch zu finden.
  • Am 2.10. ist ein RadMarathon (200km in 12Std.) von Markranstädt auf den Brocken schon fest geplant!

  • Januar 2011 




    Nun bin ich 60 Jahre und kein bisschen weise, aber ich fühle mich immer noch Topp fit! Und das ist gut so!
    Nach dem erfolgreichen Brocken-RadMarathon, sind schon neue Herausforderungen geplant und gebucht.
    Das Highligh für 2011: In Schweden soll es die 300 km Vätternsee Umrundung sein.    Der Vätternrundan !
    Ein wiedersehen mit Freunden, werden die Hamburg Vattenvall Cyclassics, das 100 km Jedermannrennen!
    Und und und ... ! Zu jedem Event kannst Du einen kleinen Bericht darüber lesen. Versprochen!

    Oktober 2013 




    Jedes Jahr um den 3. Oktober findet traditionell die Saisonabschlußfahrt des "veloteam.in-le" aus dem Leipziger Land statt. Dieses Jahr führte der Weg uns wieder in den Harz, nach Elbingerode.
    Einen Brocken-RadMarathon am 1. und am 2. Tag eine Bergetour mit Höhenmeter satt, war unser Ziel.
    Ein Highligh für 2014 ist schon geplant: Die Ostseetour, vom Leipzig aus über 400 km nach Waremünde.
    Zu jedem Event kannst Du wieder einen kleinen Bericht darüber lesen!

    Dezember 2014 








    Nach einer erfolgreichen Tour d'Ostsee ,(ü 400 km in 2 Tage) das Highligh zu Mittsommer, stand nur noch ein 100 km Jedermannrennen in Hamburg auf meinem Wunschzettel.
    Das hat natürlich seinen Grund: Mein rechtes Hüftgelenk signalisiert mir schon seit längeren, dass es wieder an der Zeit ist ... ! Richtig, ich bekomme am 08. Januar 2015 mein zweites schickes Titan Teil, eine TEP nach mcMinn. Angst, nö! Für Angst sind die Schmerzen beim laufen zu groß. (Ich vermeide schon seit längeren größere Strecken am Stück zu laufen.) Ja, ich freu mich darauf!
  • Im Juni 2015 will ich wieder so fit sein! Ich möchte mit meinen Radfreunden und dem Rennrad von Leipzig nach Prag (ü 300 km) fahren! Ferrückt, nö, ich doch nicht!
  • 08. Januar 2015 








    Tag der OP, meiner TEP nach mcMinn, der Oberfächenersatz!
    Ganz unspäktakulär, aber ebenso erfogreich wie vor 7 Jahren, ist meine OP sowie die eine Woche in der
    Universitätsklink Carl G. Carus verlaufen. Noch ein letzter Besuch vom Prof. Günther und schon hatte ich
    die Entlassungspapiere für die Reha in der Sachsenklinik Bad Lausik in der Hand!
    Nach 3 Wochen Reha konnte ich ohne "Krücken" und natürlich schmerz- und humpelfrei laufen! Alles fein!

    Fragen zum Oberflächenersatz und warum ich mich das 2. mal für eine TEP nach mcMinn in der Universitätsklinik Dresden
    Carl Gustav Carus entschieden habe, beantworte ich gern per eMail !


    März 2015 


    Der Wille zum Erfolg: Kein Tag ohne Muskelaufbau, soll heißen, Training auf der Rolle, oder Sequenz-
    training im Studio oder einfach nur Walking am Kulkwitzer See gehören ständig dazu!

    20. März 2015 






    Frühlingsanfang, Sonnenfinsternis und Sonne in den Speichen! Es ist gerade mal die 10. postoperative Woche nach meiner McMinn. Mir geht es so richtig gut! 2 Std. mit dem Rennrad auf meiner Hausrunde, Freude steigt in mir auf. So kann es weitergehen! Und Zeit für ein Selfi hatte auch noch :-) !

  • Das angekündigte und geplante Tour-Highlight, für 2015 im Juni zu Mittsommer, steht nix mehr im Weg! Wer mag, kann es hier gern nachlesen.

  • Und ... ich bin weder behindert noch krank! Ich bin Volker :-) !

      Diese Seite erreichst Du auch unter:  www.volker.in-le.de   Sie ist Teil eines Frameset, bring mich bitte nach hause!



    Seitenanfang